Drei international angesehene Standorte

Paris-Saclay in Frankreich, Oxford in Großbritannien und Cambridge in den USA: Ipsen verfolgt einen Open Innovation-Ansatz und hat seine drei F&E-Zentren an international anerkannten Wissenschaftsstandorten in unmittelbarer Nähe zu großen wissenschaftlichen Forschungszentren, medizinischen Spitzenzentren und Technologieunternehmen angesiedelt. Die enge und zielgerichtete Vernetzung mit Experten bietet uns zahlreiche Zugangsmöglichkeiten zu innovativen Technologien, die wiederum die Entdeckung und Zulassung von Medikamenten und Dienstleistungen beschleunigen und sich somit positiv auf das Leben der Patienten auswirken.

 

Das F&E-Zentrum Les Ulis befindet sich in der Nähe von Paris-Saclay, wo hunderte auf Biotechnologie spezialisierte Forscher beschäftigt sind. Die Innovationsteams von Ipsen arbeiten an diesem Standort in einer von Hochtechnologie geprägten Umgebung, zu der die Ecole Polytechnique, das CNRS (französisches Zentrum für wissenschaftliche Forschung), das INSERM (französisches Zentrum für Gesundheit und medizinische Forschung) und das CEA (Kommissariat für Atomenergie) zählen.

Der Standort in der Nähe von Paris-Saclay wurde 1969 gegründet und ist das größte Forschungs- und Entwicklungszentrum von Ipsen. Ein Forschungsschwerpunkt ist der Fortschritt in der klinischen Entwicklung und Grundlagenforschung über die molekularen, pharmakologischen, pharmakokinetischen und sicherheitsbezogenen Merkmale neuer, in der Onkologie und Neurologie eingesetzter Moleküle.

Im Rahmen seiner Open Innovation-Strategie ist Ipsen im Januar 2016 eine Partnerschaft mit Aepodia eingegangen, die sich über die frühen F&E-Entwicklungsprogramme erstreckt. Hier fließen Agilität und Know-how von Aepodia in die frühe klinische Entwicklung und in die Umsetzung von Studien der Phase 1 bis zur Machbarkeitsstudie ein. Darüber hinaus kooperieren die Teams von Aepodia und Ipsen auch bei der Optimierung der Konzeption und Umsetzung von klinischen Studien.

13%

Im Jahr 2015 wurden mehr als 13% des Umsatzes in F&D investiert

3

F&E-Zentren weltweit

Etwa 300

Mit F&E beschäftigte Mitarbeiter

Letzte Aktualisierung 10/03/2017