Über die Ipsen Group

Ipsen ist eine spezialisierte internationale Biotechnologiegruppe, die sich der besseren Lebensqualität von Patienten und der Suche nach neuen Lösungen für bestimmte einschränkende Krankheiten verschreibt. Ziel der Ipsen-Gruppe ist es, als führender Anbieter von Spezialpräparaten zur Therapie bestimmter, stark beeinträchtigender Erkrankungen das Leben von Patienten nachhaltig zu verbessern. Dafür fokussiert sich das Unternehmen auf einige wenige Indikationen mit dem Anspruch, in diesen Spezialgebieten führender Experte und Partner der Wahl zu sein und alle Versorgungsbereiche von der Diagnostik bis zur medikamentösen Therapie abzudecken.

 
Die Expertise des Unternehmens umfasst Indikationen in der Neurologie, Endokrinologie, Urologie sowie Onkologie.

Ipsen vertreibt über 20 Medikamente in mehr als 115 Ländern und ist in über 30 Ländern vertrieblich direkt vertreten. Weltweit sind bei der Gruppe mehr als 4.600 Mitarbeiter beschäftigt. 2015 belief sich der Umsatz auf über 1,4 Milliarden Euro.

 

Unsere Strategie

Ipsens Strategie zielt darauf ab, sich auf einige wenige Indikationen zu fokussieren und in diesen medizinischen Spezialgebieten führender Experte und Partner der Wahl zu sein:

  • Specialty Care:
    • Ipsen konzentriert sich auf drei therapeutische Spezialbereiche, in denen wir eine internationale Führungsposition anstreben: neuroendokrine Tumore, Spastizität und ästhetische Medizin.
    • Auf unsere traditionellen Therapiebereiche Urologie, Onkologie und Endokrinologie fokussieren wir uns nach wie vor in besonderem Maße.
    • Parallel dazu erforscht die Ipsen-Gruppe benachbarte Therapiebereiche, insbesondere gastrointestinale Krebsarten und Orphan Drugs (Medikamente für die Behandlung seltener Krankheiten).
  • Primary Care:
    • In diesem Bereich möchte Ipsen sein gastroenterologisches Portfolio ausbauen und sich mit Zusatzprodukten stärker diversifizieren.

 

Forschung und Entwicklung

Der Ipsen-Auftrag „Innovation for Patient Care“ unterstreicht den Willen der Gruppe, sich auf die unerfüllten medizinischen Bedürfnisse der Patienten zu konzentrieren und ihnen innovative therapeutische Lösungen zu bieten.

Zur Forschung und Entwicklung (F&E) zählen bei Ipsen sowohl Entwicklungsprogramme für neue Moleküle als auch Programme für aktives Life Cycle Management der vorhandenen Produkte.

Unsere F&E konzentriert sich auf Peptide und Toxine und nutzt und erweitert Ipsens Expertise in diesen beiden Bereichen. Dabei geht es sowohl um das Verständnis der grundlegenden wissenschaftlichen Elemente als auch um den klinischen Bereich. In ihren Betätigungsfeldern trifft die Ipsen-Gruppe Vereinbarungen mit spezialisierten Laboren und kooperiert mit großen Forschungsinstituten und medizinischen Exzellenzzentren auf der ganzen Welt.

Paris-Saclay in Frankreich, Oxford in Großbritannien und Cambridge in den USA: Ipsen verfolgt einen Open Innovation-Ansatz und hat seine drei F&E-Zentren an international anerkannten Wissenschaftsstandorten in unmittelbarer Nähe zu großen wissenschaftlichen Forschungszentren, medizinischen Spitzenzentren und Technologieunternehmen angesiedelt.

 

1,44 Milliarden Euro

Umsatz 2015 (+10,4 % im Vergleich zu 2014)

Mehr als 4.600

Beschäftigte weltweit

2 Milliarden Euro Verkäufe

Finanzieller Ausblick bis 2020

Letzte Aktualisierung 10/03/2017