Therapiefelder
Titelbild

Wissenswertes zu Spastik


Spastik ist eine motorische Störung, die durch eine Schädigung des Gehirns oder der ersten motorischen Nerven verursacht wird. Charakteristisch sind eine erhöhte Muskelspannung und damit verbundene Bewegungseinschränkungen.

Versucht ein spastisch gelähmter Muskel eine schnelle Bewegung auszuführen, verkrampft er sich noch stärker (erhöhter Muskeltonus). Dadurch verlangsamt sich die Bewegung oder kann gar nicht ausgeführt werden. Chronische Spastik kann zu sekundären Veränderungen an der betroffenen Extremität, wie zum Beispiel Versteifungen (Kontrakturen), Muskelabbau oder vermehrten Bindegewebsfasern (Fibrose) führen.